NEWS 2017


Neuer Atemschutz für FF Mank

Am vergangenen Montag fand die Übergabe der neuen Atemschutzgeräte an die FF Mank statt.

BGM Martin Leonhardsberger übergab im Namen der Stadt die neue Ausrüstung an die Kameraden der Manker Wehr. „Die Gemeinde hat 18.712 Euro in die Sicherheit der Mankerinnen und Manker bei jedem Brandeinsatz oder Gefahrenguteinsatz investiert.“ so BGM Martin Leonhardsberger. Da die Manker Wehr mit den Vorauszahlungen für das neue Fahrzeug im Jahr 2019 und der Fertigstellung des Jugendraums und ausgelastet ist, hat die Gemeinde die gesamten Kosten nach Abzug der Landesförderung übernommen. 9 Atemschutzgeräte, 40 Atemschutzmasken, 18 Flaschen, 1 Erkundungsgerät und 3 Bewegungslosmelder umfasst das neue Ausrüstungspaket. Die alten Geräte wurden nach knapp 30 Jahren ausgemustert, einige Komponenten können noch als Ersatzteile verwendet werden. Atemschutzwart Harald Hollensteiner führte sofort nach Lieferung eine erste Einschulung durch. Foto: Matthias Vetiska, Franz Dvorak, Lukas Frühauf, Dominik Miedler, Martin Leonhardsberger, Roland Pichler, Harald Hollensteiner und Franz Hiesberger.

Florianiausrückung

Heute den 30.04.17 trafen sich 62 Kameraden unserer Wehr zur alljährlichen Frlorianiausrückung. Wir wurden von der Musikkapelle der Stadt  Mank vom FF-Haus abgeholt und gingen, nach einer kurzen Agape, geschlossen in die Kirche. Anschließend gingen Wir zum Fußballplatz, wo unsere Wehr zu einer Jause & Getränk einlud. Als großen Höhepunkt gab es für unsere Jugend die Fanleibchen für den Junior-Firecup 2017.

Danke an unsere Sponsoren

Putz&Fassaden und Agrar Pichler (OFM Michael Hiesberger)

FOTOS


KHD-Übung in Mank

  Am Abend des 21. April 2017 fand in Mank eine Übung des Zug 1 der KHD Bereitschaft statt, bei der Johann Jindra und Manfred Babinger als Übungsbeobachter fungierten. Der Themenschwerpunkt war „Löschwasserförderung über längere Strecken“. Übungsannahme war der Brand eines landwirtschaftlichen Betriebs, wobei weiters zwei Personen in der Maschinenhalle vermisst wurden. Die Bereiche Atemschutzsammelplatz, Relaisleitung, Einsatzleitung, Verkehr und Brandobjekt/Menschenrettung wurden bei Übungsbeginn von KHD Zugskommandant Karl Greul zugeteilt und lediglich der Weg der Relaisleitung über ca. 1km bei 60 Höhenmeter vorgegeben. Die eingesetzten Kräfte mussten die jeweiligen Einsatzabschnitte nun selbstständig erarbeiten und koordinieren. Nachdem das Löschwasser beim Brandobjekt angekommen war, wurde bei dieser Gelegenheit die Daten der App „Fireyac“ überprüft. Mittels dieser App, die von einem Mitglied der FF Ruprechtshofen programmiert wurde, ist die Einteilung einer Relaisleitung am Tablet oder Smartphone sozusagen ein Kinderspiel. Nach etwa zwei Stunden war Übungsende und Nachbesprechung bei der FF Mank. Zwar wurden einige Punkte angemerkt, aber 1) darum üben wir und 2) „nur wer nichts macht, kann nichts falsch machen“. Die Übungsziele wurden jedenfalls erreicht, und die Arbeit der Feuerwehr seitens Hausherr des Einsatzobjekts GR Wieser entsprechend gelobt. Der Ausklang fand bei Gulasch und Schnitzelsemmel statt. Wir danken dafür der Raiffeisenbank Region Schallaburg und dem Gasthaus Lentsch! An der Übung teilgenommen haben 80 Mitglieder der Feuerwehren Brunnwiesen, Diesendorf, Hürm, Mank, Kettenreith, Kilb, Kirnberg, Ruprechtshofen und Texing.

FOTOS


 Preisschnapsen der Jugendfeuerwehr und der FF – Sportgruppe Mank

Am 24.3.2017 fand im Gasthaus Riedl-Schöner in Mank zum 23x das traditionelle Preisschnapsen der FF-Jugend und der FF-Sportwettkampfgruppe mit dem Hauptpreis von 400€ in bar statt. Im Semifinale setzte sich Schirgenhofer Josef aus Texing gegen Riedl Alois aus St.Anton/Jeßnitz durch und wurde Dritter. Das große Finale gewann schließlich Brandstätter Robert aus Bründl und verwies den Manker Bodner Roman auf den zweiten Platz. Danke auch noch für die Getränkerunde, zu der wir im Anschluss noch vom Sieger eingeladen wurden, und nach einem fairen Spieleabend in gemütlicher Runde genossen haben. Die ersten 8 Platzierungen genau: 1. Brandstätter Robert (St.Georgen/Leys) 2. Bodner Roman (Mank) 3. Schirgenhofer Josef (Texing) 4. Riedl Alois (St.Anton/Jeßnitz) 5. Schuster Josef (Texing) 6. Müller Heinz (Mank) 7. Labenbacher Alfred (Mank) 8. Labenbacher Alfred (Mank) Die ersten 8 Platzierten bekamen neben Geld und Mankgutscheinen verschiedenste Sachpreise. Die Plätze 9 – 16 konnten sich jeweils über eine Kiste Bier freuen. Und auch die Plätze 17 – 32 wurden mit einem 6er Tragerl Bier und einer Stange Wurst belohnt. Alle unsere Preise wurden wie immer von unseren Manker Wirtschaftsbetrieben, Stadt- und Gemeinderäte bzw. Privatpersonen gesponsert!

Herzlichen Dank!!!

Der Reinerlös kommt wie immer der FF-Sportwettkampfgruppe und der FF-Jugend Mank zu Gute.

DANKE AN ALLE UNSERE SPONSOREN

Sponsoren

Sachpreise

Bierspenden

1/2 Schwein Fam. Zöchbauer R & K Verwertung – Fotostudio
Swiss Life Select (100€ OMV Gutscheine) Dr. Schörgenhofer
Elektro Technik Zeiss GMBH Dr. Holl, Tierarzt 
Permoser Herbert (50€ Manker Gutscheine) BR Hiesberger Franz
Raiffeisenbank Mank 50 € Gutschein  Fa Halbwachs Ignaz
Kerschner Umwelt RK EHBI KARL Siegfried
SPAR Schwab Gallistl  Bürgermeister DI Leonhardsberger 
ADEG Schuster Texing Kdt. Pichler Roland
Bauernladen Mank Notariat Dr. Alice Grabenwarter
Gasthaus Riedl Schöner Fa. KFZ Taubinger 
Reisebüro Kerschner Zöfa Baubüro
Fa. Vetiska INB GmbH
Vinothek Eric Bouton Fa. KFZ Zöchbauer
Gasthaus Fleischhauer Schönbichler Firma Halbwachs Manfred
Bäckerei Fischl  Vize-Bürgermeister Kaufmann
Fa. Blumen Gasser  Holzbau Christian Grenl
Sparkasse Mank Wippel Wolfgang, Fenster -Türen
Fa. Fliesen Wurz Fa. Putz und Fassaden 
Optik Fuchs Werkstatt Renner
Autohaus Lessiak Fa. DSK
Eisenwaren Weißenböck Coole Buttons
Wüstenrot Müller Heinz Kdtstv. Franz Dvorak
Schreiner IT GmbH Fa. Weichselbaum
Manker Stadtcafe Dr.Sannoufeh, Zahnarzt
Friseur Zimola Sabine OV Lukas Frühauf
Fink Schuhe und Outdoor Funkwart Stefan Daxböck
Haushalt + Mehr GMBH Gindl Erwin sen.
Pizza Perfetto Pichler Agrar
Kino 8mm
Apotheke „Zur Heiligen Maria“
Kebap Milano Mank
Gasthaus Beringer

FOTOS


Atemschutzübung in Mank

Am Freitag den 10.03.2017 veranstaltete um 19:30 Uhr, die FF-Mank, ihre Jährliche Atemschutzübung. mit über 30 Mitgliedern der FF-Mank; FF-Kirnberg; FF-Texing und FF-St.Gotthard konnten wir im Stadtsaal Mank unter stark verrauchten Bedingungen unsere 5 „Verletzten“ Retten. Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehrjugend Mank die unsere verletzten Personen dargestellt haben und der FF-Ruprechthofen die mit Ihrem Atemluftkompressor alle Geräte wieder Einsatztauglichkeit befüllt haben. Als die Übung beendet war fuhren alle ins Manker FF-Haus wo es die Übungsnachbesprechung gab.  Anschließend gab es noch eine Jause und ein gemütliches Beisammensein. (OFM Hiesberger Michael)

FOTOS


Gruppenübung Karner

Bei unserer Übung von Kamerad Karner stand die Gerätekunde bei den Fahrzeugen TLF-A & RLF-A auf dem Programm  Dabei durften wir 14 Übungsteilnehmer unserer FF begrüßen. Nach ca. 1,5 Stunden konnten Wir die Übung mit  Erfolg beenden und zur gemeinsamen Übungsnachbesprechung antreten. Im Anschluss gab es dann noch eine Jause von unserem Übungsleiter und ein Getränk von der FF.  (OFM Hiesberger Michael)

FOTOS


Atemschutzübung des Unterabschnittes Mank in Texing

Die Feuerwehr veranstaltete in Texing vom Unterabschnitt (UA) Mank den neuen Leistungstest „Finnen Test“. Über 40 Kameraden nahmen bei diesem Test teil, welcher von den meisten Teilnehmern positiv absolviert werden konnte. Folgende Stationen sind mit Schutzbekleidung und schwerem Atemschutz in einer vorgegebenen Zeit zu absolvieren: Station 1: Gehen 100 m mit 2 Kanistern (100 m je 16,6 kg)  Maximal 4 Minuten Station 2: Stiege hinauf und heruntersteigen (etwa 180 Stufen; 90 hinauf und 90 hinunter)  Zeitlimit 3:30 Minuten Station 3: Hämmern (6 kg) eines LKW Reifen (47 kg) 3 m  in 2:00 Minuten Station 4: Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen,  Zeitlimit 3 Minuten Station 5: 15 m C-52-Druckschlauch einfach einrollen,  Zeitlimit 2 Minuten Zeitlimit insgesamt maximal 14,5 Minuten

FOTOS


Zugstruppübung Daxauer

Heute am 27.01.2017 übten wir den Umgang mit Hebekissen, Rohrdichtkissen und Ölsperre. Dabei durften wir 8 Übungsteilnehmer unserer FF begrüßen. Nach ca. 1,5 Stunden konnten Wir die Übung mit  Erfolg beenden und zur gemeinsamen Übungsnachbesprechung antreten. Im Anschluss gab es dann noch eine Jause von unserem Übungsleiter und ein Getränk von der FF.  (OFM Hiesberger Michael)

FOTOS


FF Mank 15.588 Stunden im Einsatz

Im Rahmen der 143. Jahresdienstbesprechung der Manker Feuerwehr am Samstag den 14.1.2017 wurde im Gasthaus Riedl-Schöner Bilanz gezogen und neue Feuerwehrkameraden angelobt. Kommandant Roland Pichler konnte rund 70 Feuerwehrkameraden, Bürgermeister Martin Leonhardsberger und BR Franz Hiesberger begrüßen. Im Vorjahr wurden 595 Tätigkeiten mit insgesamt 15.588 Stunden geleistet, 9.213 Kilometer wurden mit den 5 Fahrzeugen zurückgelegt. Ein gebrauchter VW Sharan als Mannschafts-und Jugendtransporter wurde von der FF Zwettl gekauft. Alleine für den Ausbau des Jugendraumes im Dachgeschoß des FF-Gebäudes wurden 1.600 Stunden eingebracht – heuer soll die Eröffnung stattfinden. Der Platz wird dringend benötigt: 27 Mädchen und Burschen zählt unsere Feuerwehrjugend. Mit 77 Aktiven und 19 Reservisten sind die Manker Florianis eine der größten Wehren im Bezirk. Im Zuge des Umbaus wurde auch unsere Ölheizung auf Biomasse umgestellt. Der Jahresrückblick mit Jugendraumbau, neuer Heizung, Bundesbewerben in Kapfenberg, Feuerwehrfest, Abschnittsbewerb in Mank und zahlreichen Einsätzen (82) wurde in Videoform präsentiert. „Es ist einiges bewegt worden“ so Kommandant Pichler nach seinem ersten Jahr als Kommandant. Gemeinsam mit Stellvertreter Franz Dvorak und vielen Sachbearbeitern läuft die Feuerwehr sehr gut. Ein Danke gab es auch für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Gemeinsam wurde auch ein Finanzierungspaket für die nächsten 2 Fahrzeuge in den Jahren 2019 und 2024 beschlossen. Mit dem Löschteich in Wolkersdorf wurde die Sicherheit für die Bevölkerung noch weiter verbessert. Bürgermeister Martin Leonhardsberger bedankte sich im Namen aller Mankerinnen und Manker. „Das Geld ist gut angelegt, auf die Feuerwehr ist Verlass“ so der Bürgermeister. Abschnittskommandant Franz Hiesberger ging auf die neue Bezirksalarmzentrale und weitere organisatorische Neuerungen ein. Neue Feuerwehrkameraden Ihren Eid als Feuerwehrmitglieder leisteten Anna Frühauf und Gregor Kervorkian. In der Feuerwehrjugend sind Raphael Brüller und Christian Mutenthaler neu mit dabei.

Fotos



NEWS 2016


Friedenslicht im FF Haus

Am 24.12. ab 9 Uhr gab es das Friedenslicht im Feuerwehrhaus abzuholen. Natürlich gab es auch für die Kinder einiges zu erleben, angefangen von Feuerwehrauto mitfahren bis zum Wuzzler. Somit wurde die Wartezeit auf das Christkind verkürzt. Für das Leibliche wohl wurde gesorgt. (OBI Franz Dvorak)

FOTOS


Erfolgreiche FF-Übung am Löschteich in Wolkersdorf

Mank.- Im Zuge einer Feuerwehrübung wurde der neue Löschteich Wolkersdorf am vergangenen Samstag, den 26.11. erfolgreich getestet.

Die Kameraden der Manker Wehr pumpten das Wasser mit 2 Pumpen bis ins höher gelegene Dorf. Selbst bei voller Leistung der Pumpe mit ca. 1000 Litern in der Minute bewegte sich der Wasserspiegel kaum. Zufrieden zeigte sich FF-Einsatzleiter Franz Dvorak. „Es hat alles bestens funktioniert“. Der Löschteich in Wolkersdorf gilt als Musterprojekt für die Löschwasserversorgung eines Dorfes. Er wurde im Agrarausschuss unter Vizebgm. Franz Kaufmann gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft Wolkersdorf und Planer Josef Kozisnik umgesetzt, Josef Teufl hat das Grundstück zur Verfügung gestellt. Bei der gemeinsamen Jause im Anschluss wurden das erfolgreiche Projekt und die gelungene Übung besprochen

FOTOS



Unterabschnittsübung

Am Mittwoch den 26.10.2016 um 08:30 Uhr waren wir mit 12 Feuerwehrmitgliedern und 2 Fahrzeugen (TLFA & KLFA) bei der Jährlichen Übung des Unterabschnittes Mank in ST.Gotthard vertreten.  Aufgaben dieser Übung waren Löschwasserförderung über längere Strecken, Brand eines Einzelgehöft und die Brandbekämpfung & Menschenrettung unter Atemschutz. Danach wurden alle Übungsteilnehmer ins zur Übungsnachbesprechung und zur bereitstehenden Jause gebeten. Danke an die FF-ST.Gotthard für diese tolle Übung. (OFM Michael Hiesberger)

Feuerwehrfest 2016

FOTOS


Besuch der Volksschulkinder in der

Freiwilligen Feuerwehr am 24.6.2016

Die Kinder der 4. Klassen Volksschule wurden gemeinsam mit den Lehrerinnen um 10.00 mit den Feuerwehrautos abgeholt und ins FF Haus gebracht. Es ging vor allem um aufklärenden Brandschutz (Es wurden mehrere Experimente gezeigt) und richtiges Verhalten im Brandfall. Ebenso wurde die gesamte Arbeit und die Freiwilligkeit der Feuerwehr erklärt. Dann wurde in mehrere Gruppen eingeteilt und bei den Stationen praktisches ausprobiert: – Atemschutzmasken, Helme, Einsatzjacken und das schwere Atemschutzgerät wurde erklärt und ausprobiert – mit einem Strahlrohr und der Kübelspritze wurde auf unser kleines Feuerwehrhäuschen Zielspritzen geübt – der große Wasserwerfer konnte ebenfalls ausprobiert werden – die Arbeit der Feuerwehrjugend wurde erklärt Und da es heuer endlich wieder einmal schönes Wetter hatte, konnten wir das Hydroschild aufbauen, was die Kinder zum durchlaufen und abkühlen veranlasste! Zur Stärkung gab es dann dazwischen Saft und Kuchen. Da die Feuerwehr Mank bei der Rückfahrt zur Volksschule zu einem Flurbrand gerufen wurde, fuhren wir mit Blaulicht zur Schule zurück, um die Kinder schnellstens aussteigen zu lassen. Dann ging es von der Schule weg mit Blaulicht und Folgetonhorn ins FF-Haus! Dies war für die Kids natürlich besonders aufregend und sie erlebten hautnah, wie schnell man da sein muss. Bei Interesse selbst zur Feuerwehrjugend (alle Kids über 10 Jahre sind willkommen) zu gehen, was einige der Kid´s bekräftigten, bitte einfach melden bei: OFM Dvorak Beatrix:  0664 / 511 21 69 OFM Hiesberger Ulrike:  0676 / 880 444 09 OFM Michael Hiesberger: 0676 / 564 58 12 FM Hiesberger Benedikt: 0676 / 565 28 57 (Ulrike Hiesberger)

FOTOS


Besuch der Kindergartenkinder in der Freiwilligen Feuerwehr am 13.5.2016

Wie jedes Jahr durften auch heuer wieder 30 Vorschulkinder des Manker Kindergartens in die Feuerwehr kommen. Sie wurden gemeinsam ihren Tanten um 9.00 mit den Feuerwehrautos vom Kindergarten abgeholt, und nach einer Extra Runde durch Mank ins FF Haus gebracht. Nach der Begrüßung wurde den Kindern etwas über das richtige Verhalten im Brandfall, über den Atemschutz und über die Feuerwehr erklärt. Danach durften alle Kinder und Tanten Helme und Feuerwehrjacken ausprobieren und mit einem Strahlrohr unser „brennendes“ Häuschen löschen. Trotz des schlechten Wetters wurde auch der große Wasserwerfer getestet. Ebenfalls wurde die Ausrüstung unseres Rüstfahrzeugs inspiziert und ausgiebig das kuppeln ausprobiert. Zur Stärkung gab es dann für Alle Würstel und Trinken. Und zum Abschluss bedankten sich die Kinder und Tanten mit einem fröhlichen Lied bei den Mitgliedern der Feuerwehr. Dann ging es wieder mit den Feuerwehrautos zurück in den Kindergarten. Neben der wichtigen Aufklärungsarbeit kam also auch der Spaß nicht zu kurz, und es war wieder einmal ein gelungener Vormittag.    (Ulrike Hiesberger)

FOTOS


Abschnittsfeuerwehrtag und Abschnittsleistungsbewerbe in Mank

Sieg für die Wettkampfgruppe und Feuerwehrjugend 2-mal zweiter

Beim Abschnittsfeuerwehrtag am Freitag den 17.06. konnte BR Franz Hiesberger zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Nach dem Bericht des Abschnittskommandos und den Abschnittssachbearbeitern wurden die Gruß- und Dankesworte der Ehrengäste gehört. Anschließend wurden die Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen. Von Mank für 40ig Jährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst wurden geehrt Zimola Wilhelm, Zimola Johannes, Zimola Andreas, Fellner Leopold, Derfler Robert und weiters erhielten Taubinger Reinhard und Baumann Stefan das Verdienstzeichen NÖ LFV 3. Klasse in Bronze, Pichler Roland die Verdienstmedialle NÖ LFV 3. Klasse in Bronze und Hiesberger Franz das Verdienstzeichen ÖBFV 2 Stufe. Beim gemütlichem Ausklang wurde dem Abschnittsleistungsbewerb am Sonntag den 19.06. entgegengefiebert. Dieser Startete am Samstag mit den Aufbauarbeiten am Sportplatz des USC Mank und wurden am Sonntag in aller Frühe fertiggestellt. Um 8 Uhr eröffnete Bewerbsleiter EBR Karl Radinger den Bewerb der Aktiven und der Feuerwehrjugend. Die Bedingungen waren hervorragend und so auch die Leistungen aller Bewerbsgruppen egal ob Aktive oder Feuerwehrjugend. Die Feuerwehrjugend Mank konnte sich 2-mal den zweiten Platz sichern und die beiden weiteren Feuerwehrjugendgruppen Mank-Kettenreith erreichten ebenfalls tolle Platzierungen. Die aktive Wettkampfgruppe Mank trat als zweite Gruppe an und erreichte eine Zeit im Löschangriff Bronze  von 34,21 sec. fehlerfrei. Der Anschließende Staffellauf wurde ebenfalls schnell erledigt und mit diesem Ergebnis konnte der 1ste Platz eingelaufen werden. Um 12:30 Uhr wurde dann um den Florian des Abschnitts gelaufen. Hierbei traten die 4 besten Gruppen aller Wertungsklassen gegeneinande an. Die Wettkampfgruppe Bischofstetten 1 sicherte sich den Florian des Abschnitts mit einer Zeit von 35,53 sec. Fehlerfrei vor der Bewerbsgruppe Mank, St. Leonhard/Forst und Brunnwiesen. Abschließend möchten wir uns noch bei allen Helfer und Pokalspendern bedanken. Ebenfalls ein großes Dankeschön wollen wir dem USC sagen für die zur Verfügung Stellung der Sportanlage. Bericht FF Mank Fotos Hömstreit Harald, Palmetzhofer Johann, Zeiß Gerhard Link Zeiß Gerhard

FOTOS

Link Abschnittsfeuerwehrtag

FOTOS

Link Abschnittsbewerb

FOTOS


Gruppenübung Hintermaier

Bei unserer Gruppenübung von Kamerad Hintermaier hatten wir die Themen Rettung aus dem LKW, Wiederbelebung und Sturzhelmabnahme. Am Anfang bekamen wir eine Einschulung mit der Halskrause (Stiffneck). Danach wurden 3 Gruppen gebildet und die Themen Stationsweise durchgenommen und geübt. Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde uns noch die Anwendung eines Defibrillator erklärt. Ein großer Dank gilt den 15 Übungsteilnehmern der FF Mank, und dem Übungsleiter Hintermair für die interessante Übung und die danach bereitgestellt Jause. (OFM Michael Hiesberger)

Preisschnapsen der Jugendfeuerwehr und der FF – Sportgruppe Mank

Am 18.3.2016 fand im Gasthaus Riedl-Schöner in Mank zum 22x das traditionelle Preisschnapsen der FF-Jugend und der FF-Sportwettkampfgruppe mit dem Hauptpreis von 400€ in bar statt. Nachdem Daxböck Willi mit 3 Karten unter die ersten 8 kam, dauerte es bis fast 2 Uhr nachts bis das Finale gespielt werden konnte. Dieses entschied dann Kerschner Fred für sich und verwies Schönbichler Josef auf den 2 Platz, wo er sich über den Gewinn eines halben Schweines freuen konnte!!! Die Plätze 3-5 nahm dann alle Willi mit nach Hause, und konnte mit diesem Supererfolg sicher sehr zufrieden sein. Auch Kerschner Hannes war mit den 6+7 Platz glücklich, ebenso wie Willingshofer Andrea mit dem 8 Platz, die allerdings zum Foto nicht mehr da war. Danke auch noch für die Getränkerunde, zu der wir im Anschluss noch vom Sieger eingeladen wurden. Die ersten 8 Platzierungen genau:
  • Kerschner Alfred (Mank)
  • Schönbichler Josef (Mank)
  • Daxböck Willi (Texing)
  • Daxböck Willi (Texing)
  • Daxböck Willi (Texing)
  • Kerschner Hannes (Mank)
  • Kerschner Hannes (Mank)
  • Willingshofer Andrea (Kienberg/Gaming)
Die ersten 8 Platzierten bekamen neben Geld und Mankgutscheinen verschiedenste Sachpreise. Die Plätze 9 – 16 konnten sich jeweils über eine Kiste Bier freuen. Und auch die Plätze 17 – 32 wurden mit einem 6er Tragerl Bier und einer Stange Wurst belohnt. Alle unsere Preise wurden wie immer von verschiedenen Manker Wirtschaftsbetrieben bzw. Privatpersonen gesponsert! Ebenso ein großes Danke an die Stadt- und Gemeinderäte für ihre Spende. Und jene, die auf der Liste noch fehlen, haben wir heuer nicht mehr gefragt, damit wir in den nächsten Jahren auch noch Sponsoren haben. (Siehe auch unsere Sponsorenliste)

Herzlichen Dank!!!

Der Reinerlös kommt wie immer der FF-Sportwettkampfgruppe und der FF-Jugend Mank zu Gute.

(Ulrike Hiesberger)

FOTOS

DANKE AN ALLE UNSERE SPONSOREN
Sachpreise Bierspenden
1/2 Schwein Familie Greßl R & K Verwertung – Fotostudio
Swiss Life Select (100€ OMV Gutscheine) Dr. Schörgenhofer
Volksbank Mank (Sparbuch 75€) Dr. Holl, Tierarzt
Raiffeisenbank Mank 50 € Gutschein BR  Hiesberger Franz
Hubert Groiss Lehmputz 50 € Mankerwertscheine Fa Halbwachs Ignaz
Fa. Weichelbaum 50€ Gutschein EHBI KARL Siegfried
SPAR Schwab Gallistl Bürgermeister DI Leonhardsberger
SPAR Schuster Texing Agrar Pichler Roland
Bauernladen Mank Notariat Dr. Alice Grabenwarter
Gasthaus Riedl Schöner Fa. KFZ Taubinger
Reisebüro Kerschner Zöfa Baubüro
Fa. Styx INP GmbH
Fa. Vetiska Fa. KFZ Zöchbauer
Vinothek Eric Bouton Firma Halbwachs Manfred
Gasthaus Fleischhauer Schönbichler Vize-Bürgermeister Kaufmann
Bäckerei Fischl Holzbau Christian Grenl
Fa. Blumen Gasser Wippel Wolfgang, Fenster -Türen
Sparkasse Mank Fa. Putz und Fassaden
Fa. Fliesen Wurz Werkstatt Renner
Optik Fuchs Steyr Centa Kilb
Autohaus Lessiak Fa. DSK
Eisenwaren Weißenböck Coole Buttons
Wüstenrot Müller Heinz Dvorak Franz
Schreiner IT GmbH Zierlich Herbert
Manker Stadtcafe
Cafe Holzgruber
Kerschner Umwelt RK
Fink Schuhe und Outdoor
Haushalt + Mehr GMBH
Pizza Perfetto
Kino 8mm
Apotheke „Zur Heiligen Maria“


10.01.2016  142. Mitgliederversammlung (Jahresdienstbesprechung) der FF-Mank

Zu Beginn begrüßte Kommandant ABI Franz Hiesberger – neben der versammelten Mannschaft – auch folgende Ehrengäste im Stadtsaal der Stadt Mank: BGM Dipl. Ing. Martin Leonhardsberger,  FW Kur. Mag. Wolfgang Reisenhofer, FW Arzt Dr. Gerhard Schörgenhofer, EHBI Karl Siegfried, EOBI Leopold Fellner, EOBI Peter Pirgmayr, EOV Gehard Karner, BR Roman Thennemayer. Zum Totengedenken hielt FW Kur. Mag. Wolfgang Reisenhofer ein kurzes Gebet. Anschließend wurden folgende Zahlen bei den Berichten des Kommandos und der Sachbearbeiter verlesen: Mitgliederstand 124 Personen, davon 78 Aktive, 18 Reserve und 28 Jugendfeuerwehrmitglieder. Bei den 91 Einsätzen und den verschiedensten anderen Tätigkeiten (Übungen, Wartung, etc.) wurden durch die Kammeraden der FF-Mank 12666 Gesamtstunden geleistet. Nicht enthalten sind die Stunden des LFLB mit 3188. Gesamt ergibt das eine Stundenanzahl von 15854. 9 Kameraden haben 36 Kurse besucht. Es wurden 11.966 km mit den Feuerwehrfahrzeugen gefahren. Die 66 ausgebildeten Funker verfügen insgesamt über 10 Digital-Funkgeräte außerdem verfügt die FF-Mank über 34 ausgebildete Atemschutzträger mit 9 Geräten und 46 Atemschutzflaschen. Der aktuelle Stand der Feuerwehrjugend beläuft sich auf 28 Jugendliche und 5 Betreuer welche im Jahr 2015 bei 77 Tätigkeiten insgesamt 8622 Stunden im Feuerwehrdienst verbracht haben. Hierbei erreichte die Jugend 6 mal den Ersten Platz bei diversen Leistungsbewerben. Der Leiter der Wettkampfgruppe der FF-Mank gab bekannt, dass sie aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen, in den letzten Jahren, sich für den Bundesbewerb 2016 in Kapfenberg (Steiermark) qualifiziert haben. Weiteres dürfen wir uns über 6 Erste, 3 Zweite, und 1 Dritten Platz freuen. Bevor ABI Franz Hiesberger sein Amt als Kommandant zurücklegte, zog er ein sehr emotionales Resümee über seine langjährige Tätigkeit in der FF-Mank, das für zahlreiche feuchte Augen bei seiner Mannschaft führte. Als Auszeichnung wurde ihm die goldene Ehrennadel der Stadt Mank verliehen und mit Applaus und Standing Ovation bedankt. Zur Wahl übernahm Bgm. Dipl. Ing. Martin Leonhardsberger das Wort und ernannte Janker Günter und Gerhard Karner zu den Wahlhelfern. Mit eindeutigem Ergebnis wurde Roland Pichler zum Kommandant und Franz Dvorak zum Kommandant Stellvertreter gewählt. Ing. Roland Pichler und Franz Dvorak sprechen die Gelöbnisformel und werden von BGM. DI Martin Leonhardsberger als neues Feuerwehrkommando dazu angelobt. Das neue Kommando bedankt sich für das Vertrauen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. Von der Feuerwehrjugend in Aktivstand wurden  Raphael Frühauf, Claudio Lucic, Stefan Permoser, Andreas Scheibenpflug überstellt und angelobt. Beförderungen:           zum Feuerwehrmann:            Amon Christian, Daxböck Rosa zum Löschmeister:                Kalteis Rudolf zum Oberlöschmeister:         Lagler Günther zum Oberbrandmeister:        Baumann Stefan Ernennungen:              FM Lukas Frühauf wurde zum neuen Leiter des Verwaltungsdienstes ernannt.                               ABI Franz Hiesberger wurde einstimmig zum EHBI der FF-Mank ernannt. Ansprache des Bürgermeister Dipl. Ing. Martin Leonhardsberger: Er bedankt sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr im Namen alle Manker und Mankerinnen, weiters bedankt er sich für die Durchführung der LFLB in Mank und betont noch einmal die gute Zusammenarbeit mit dem AFK und die positive Werbung für Mank. Die Gemeinde steht auch hinter dem neuen Kommando, das Projekt Jugendraum wird von der Gemeinde unterstützt. Zusätzlich soll der Heizungsumbau auf Biomasse umgesetzt werden und der neue Löschteich in Wolkersdorf wurde bereits fertiggestellt. Bericht des Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Roman Thennemayer: Er begrüßt alle Ehrengäste und Kameraden und bedankt sich für die Einladung. Er richtet allen die besten Grüße des AFK Mank aus. Danke an den ehem. Kommandanten Franz Hiesberger, gratuliert dem neuen Kommando und wünscht sich eine gute Zusammenarbeit. Im Abschnitt stehen auch die Wahlen an, BR Roman Thennemayr und ABI Franz Hiesberger werden sich wieder der Wahl stellen. Er bedankt sich auch beim Bürgermeister und dem Gemeinderat für die Unterstützung beim LFLB. Ein großer Dank gilt der Jugendarbeit in Mank.

06.01.2016   80igster Geburtstag von Kamerad Franz Mayr

Im Kreise seiner  Kameraden mit Gattinnen der ehemaligen Wettkampfgruppe feierte Franz Mayr seinem  80 zigten Geburtstag. Alles Gute vor allen Gesundheit wünschen die Kameraden/innen der FF Mank.     (KDT Franz Hiesberger)

FOTOS



News 2015


19.12.15   Stimmungsvolle Wintersonnenwende

Mank.- Eine gelungene Premiere war die Wintersonnenwende vom Verein Lichtblick und der FF-Mank am vergangenen Samstag im Stadtpark. Die Organisatoren freuten sich über viele Besucher die sich im stimmungsvollen Ambiente sichtlich wohl fühlten. Für die musikalische Umrahmung im Soleaerium sorgten der Herbergsucherchor und die Musikschule. Neben kleinen Geschenken gabs Krautsuppe aus dem Kessel, Beerenpunsch und viele Schmankerl. Beim Sonnwendfeuer konnte man sich wärmen und die Landjugend übergab den Erlös aus der Nikolausaktion an den Verein Lichblick, der den Ankauf von Geräten für ein behindertes Kind aus Mank unterstützt.     ( BGM DI Martin Leonhardsberger) Foto: BGM DI Martin Leonhardsberger. Ulrike Hiesberger und Harald Hollensteiner von der FF Mank, Anton Schrittwieser und Bettina Punz vom Verein Lichtblick.

08.12.2015   Unser Kommandant Franz Hiesberger feiert heute seinen 60igsten Geburtstag

Dazu stellten gestern Abend die Kameraden der FF-Mank ein Transparent vorm Haus des Jubilars auf. Wir gratulieren ihm ganz herzlich und wünschen ihm alles Gute und viel Gesundheit für die Zukunft! —————————————————————————-

60. Geburtstag unseres Kommandanten

Auch die Feuerwehrjugend gratulierte unseren Kommandanten Franz mit einem innig gesungenen Geburtstagsständchen, einem Billet mit allen 27 Jugendlichen Unterschriften und mit einem Sparkassenstapler. Er bedankte sich mit einer Würsteljause. Danke dafür!     (Jugendbetreuerin Ulli Hiesberger)

29.11.2015   Geburtstag von langjährigen Mitglied Franz Kasser

Feuerwehr und Kameradschaftsbund lud Franz Kasser zu seinem 90. Geburtstag zu sich nach Hause ein. Gerne sind wir der Einladung gefolgt unser älterstes Feuerwehrmitglied zu gratulieren. Der Jubilar ist seit 60. Jahren Mitglied der Feuerwehr wofür er heuer auch die Dankesurkunde des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrkommando verliehen  bekam. Gemeinsam mit seiner Gattin und Familienangehörige wurde viel Vergangenes noch einmal ausgetauscht. Alles Gute wünschen ihn die Mitglieder der FF Mank.     (KDT Franz Hiesberger)

FOTOS


21.11.2015   Inspektion

Die in der Dienstanweisung vorgeschriebene Inspektion wurde in Mank am Samstag morgens durchgeführt. BR Roman Thennemayer, ABI Franz Hiesberger, HV Engelbert Gundhacker, Unterabschnittskommandant Leopold Lienbacher  standen als Inspektionsorgane den Kommandantstellvertreter OBI Roland Pichler sowie den Chargen der FF Mank gegenüber. Seitens der Stadtgemeinde war BGM Martin Leonhardsberger anwesend. Auch Themen wie LFLB 2015, Übungen, Jugendarbeit, Ausbildung,  sowie kurz bevorstehenden Wahlen wurden  ausführlich besprochen. Die Freiwillige Feuerwehr leistete bei den Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Mank insgesamt 3188 STD Freiwillige Stunden für die sich das Abschnittsfeuerwehrkommando auf das herzlichste bedankte.     (KDT Franz Hiesberger)

FOTOS


26.10.2015   Unterabschnittsübung in Mank

Am Montag den 26.10.2015 um 9 Uhr morgens startete die Unterabschnittsübung in Ritzenberg bei der Familie Gindl. An dieser Übung nahmen die Feuerwehren Mank, Kirnberg, Texing, St. Gotthard, Atemluftfahrzeug Hürm, Einsatzleitungsfahrzeug Spielberg/Pielach sowie das Rote Kreuz teil. Übungsannahme war ein Brand in der Lagerhalle mit vermissten Personen und ein Gärgasunfall im Futtersilo, wo ebenfalls 2 Personen zu retten waren. Die Wasserversorgung musste über eine Relaisleitung, aus dem Mankfluss sichergestellt werden. Die Übung wurde durch den Einsatzleiter auf mehrere Einsatzabschnitte aufgeteilt. Dadurch konnten die Kommunikation über Funk bzw. Melder sehr gut beübt werden und hat auch bestens funktioniert. Mehrere Atemschutztrupp retteten die vermissten Personen aus der Lagerhalle und dem Futtersilo und übergaben diese dem Roten Kreuz. Nach kurzer Zeit war das Wasser aus dem Mankfluss bei den Fahrzeugen, die die Brandbekämpfung durchführten. Dabei wurden 1200 Liter Wasser pro Minute zum Übungsobjekt gepumpt. Um 10 Uhr konnte das Übungsende bekanntgegeben werden und alle Geräte wurden in den Fahrzeugen versorgt. Bei der Übungsnachbesprechung wurde alle negativen und positiven Punkte angesprochen. Als Übungsbeobachter seitens des Abschnittes Mank war HV Engelbert Gundhacker anwesend, der sich bei allen Teilnehmer bedankte und für die gelungenen Übung gratulierte. Anschließend lud uns die Familie Gindl zu einer Jause ein, wofür wir uns nochmals herzlich Bedanken.     (Übungsleiter BM Franz Dvorak)

FOTOS


11.09.2015   Übergabe der neuen Lernunterlagen für die 3 u. 4 Klassen der Volksschule

Der Niederösterreichische Landesfeuerwehrverband startet im Herbst mit den größten Schulobjekt, das je in Niederösterreich ausgerollt wurde. Unter den Titel „ Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr“ werden ab dem Schuljahr 2015/16 alle Volksschüler der 3. und 4.Klassen zum Thema „Brand und Katastrophenschutz“ Unterrichtet. Als Lernunterlagen dienen zwei auf höchstem pädagogischen Niveau ausgearbeitete Unterrichtsbehelfe. Völlig neu ist, dass durch diese einzigartige Aktion die Feuerwehr quasi zum Unterrichtsfach wird. Sprich, die Kinder werden innerhalb eines Jahres mehrmals mit unserer Organisation konfrontiert. Weil sie im Regelunterricht künftig lernen müssen, wie man sich in bestimmten Krisensituationen verhält und wie man selbst zum Helfer werden kann.     (KDT Franz Hiesberger)

22.08.2015  Heurigenabend der FF Mank

Nach dem Landesbewerb in Mank fand dieses Jahr kein „richtiges Feuerwehrfest“ statt. Nach längerer Planung war der Beschluss gefasst: es wird ein Heurigenabend. Den Auftakt machten um 15 Uhr die Senioren, bei wunderbarem Wetter  wurden dann am Asphaltplatz bei der Kläranlage der Nasslöschbewerb durchgeführt. 7 Gruppen aus den Bezirken Melk und St. Pölten Land konnten sich untereinander messen. Als Sieger ging wie auch im letzten Jahr die Wettkampfgruppe aus Mank vom Platz. Mit einer Zeit von 51,29 setzten sich die Kameraden aus Mank vor den Gruppen Heiligenblut und Pöbring an die Spitze, die weiteren Plätze wurden durch die Gruppen Häusling 1, Häusling 2, Inning und Kirchberg/Pielach belegt. Nach der Siegerehrung konnten die Bewerbsgruppen und auch die zahlreichen Besucher zur Musik der „Haberfeldtreiber“ aus Texing den Sommerabend  unter freiem Himmel genießen. Ein herzlicher Dank an alle Besucher und auf ein Wiedersehen beim Feuerwehrfest 2016       (OV Matthias Vetiska).

FOTOS


03.07.2015   Der NÖ-Landesfeuerwehrleistungsbewerb hat begonnen!

FOTOS


02.07.2015   Mank ist gerüstet – der NÖ-Landesfeuerwehrleistungsbewerb kann beginnen!

Programm: Freitag ab 16:00h und Samstag ab 13:00h Zeltbetrieb mit Musik im Hauptzelt bei der BILLA      beide Tage Discozelt – unter der BILLA      Freitag 19:30h Fire Cup am alten Sportplatz      Sonntag 08:30h Feldmesse im Pfarrgarten             11:00h GROSSE Siegerehrung am alten Sportplatz                                               (EOV Gerhard Karner)

FOTOS


29.05.2015   Besuch der Kindergartenkinder in der Freiwilligen Feuerwehr

Wie jedes Jahr durften auch heuer wieder 35 Vorschulkinder des Manker Kindergartens in die Feuerwehr kommen. Sie wurden gemeinsam ihren Tanten um 9.00 mit den Feuerwehrautos vom Kindergarten abgeholt, und nach einer Extra Runde durch Mank ins FF Haus gebracht. Nach der Begrüßung wurde den Kindern etwas über das richtige Verhalten im Brandfall, über den Atemschutz und über die Feuerwehr erklärt. Danach durften alle Kinder und Tanten Helme und Feuerwehrjacken ausprobieren und mit einem Strahlrohr Dosenschießen. Bei dem tollen Wetter konnten wir auch das Hydroschild aufbauen und den Wasserwerfer testen. Ebenfalls wurde die Ausrüstung unseres Rüstfahrzeugs inspiziert und ausgiebig das kuppeln ausprobiert. Zur Stärkung gab es dann für Alle Würstel und Trinken. Und zum Abschluss bedankten sich die Kinder und Tanten mit einem fröhlichen Lied bei den Mitgliedern der Feuerwehr. Dann ging es wieder mit den Feuerwehrautos zurück in den Kindergarten. Neben der wichtigen Aufklärungsarbeit kam also auch der Spaß nicht zu kurz, und es war wieder einmal ein gelungener Vormittag.     (Jugendbetreuerin Ulli Hiesberger)

FOTOS


16.05 2015   Abschnittsfeuerwehrtag in Brunnwiesen

Beim Abschnittfeuerwehrtag erhielten von der Manker Feuerwehr folgende Auszeichnungen: Verdienstabzeichen 3 Klasse in Bronze Beatrix Dvorak, Ulrike Hiesberger,  Franz Dvorak, Wolfgang Daxauer. Für 25 jährige Tätigkeit wurde Ausgezeichnet: Robert Karner Für 50 jährige Tätigkeit wurde Ausgezeichnet: Manfred Vetiska. Für 60 jährige Tätigkeit wurde Ausgezeichnet: Josef Lechner, Johann Zimola, Franz Mayr, Franz Kropf, Franz Kasser. (KDT Franz Hiesberger)

FOTOS


06.05.2015   Info-Abend zu den Landeswettkämpfen 3.-5. Juli, im Rathaus-Festsaal

Rund 100 interessierte Besucher verfolgten am vergangenen Mittwoch den Infoabend zu den FF-Landesbewerben von 3.-5. Juli in Mank.